Engagement zeigen & Mitglied werden

Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird am 20. Oktober 2022 bereits zum zehnten Mal feierlich an trendbewusste Organisationen und Unternehmen verliehen. Werden Sie Mitglied und setzen Sie ein Zeichen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflege!

Erfahren Sie mehr
nach oben
Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird jährlich feierlich an hessische Unternehmen überreicht, die sich zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Pflege bekennen möchten. Treten auch Sie bei und profitieren Sie von den zahlreichten Angeboten der hessischen Initiative!

Charta-Verleihung 2021

Sozialminister Kai Klose gratuliert 17 neuen Unterzeichnenden

Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wurde am 27. Oktober 2021 erneut feierlich durch den hessischen Sozialminister Kai Klose verliehen. Siebzehn hessische Unternehmen setzten damit ein weiteres Zeichen für eine pflegesensible Personalpolitik.

Erfahren Sie mehr
Charta-Verleihung 2021
Klare Vorteile für alle:
Durch schnelles Finden eines tragfähigen Pflegearrangements, können Beschäftigte sich besser auf Ihre Berufstätigkeit konzentrieren.
Für den Arbeitgeber bedeutet dies ein niedrigeren Krankenstand, eine engere Bindung sowie die Stärkung des Images.

Erfahren,
worum es geht

Immer mehr Beschäftigte müssen sich um die Pflege von Angehörigen kümmern. Arbeitgeber können sie dabei unterstützen – und das Unternehmen oder die Organisation dadurch stärken.

Erfahren Sie mehr
„Beruf und Pflege vereinbaren – die hessische Initiative“ unterstützt insbesondere
kleine und mittlere Unternehmen sowie Organisationen dabei, Beruf und Pflege für ihre Beschäftigten besser vereinbar zu gestalten.

Sehen,
wie es geht

Lösungsorientiert und individuell sind die Angebote, mit denen Unternehmen und Organisationen ihre pflegenden Mitarbeiter unterstützen.

Erfahren Sie mehr

Unsere schnelllebige Zeit stellt immer mehr Herausforderungen an uns und unsere Mitarbeiter. Neben dem Schlagwort Work-Life-Balance darf die Vereinbarkeit von Beruf und zu pflegenden Angehörigen nicht unbeachtet bleiben. Daher möchten wir als Arbeitgeber, unsere Mitarbeiter bei der Organisation häuslicher Pflege durch Beratung und individuelle Lösungsfindung unterstützen.
Es ist für uns sehr wichtig, dass die Mitarbeiter einen fachkundigen Ansprechpartner- Pflege-Guide- in der Klinik haben, der sich persönlich den einzelnen Fällen annimmt.

Martin Pfeiffer

Kaufmännischer Direktor

Wir sind davon überzeugt, dass wir unsere Mitarbeiter/innen nur dann erfolgreich motivieren können, wenn wir sie in den unterschiedlichen Lebensphasen, die sie in ihrem Berufsleben im BAFA durchlaufen, bewusst begleiten und aktiv unterstützen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege nimmt hierbei einen immer größer werdenden Stellenwert für unsere Beschäftigten ein. Daher bauen wir unser Angebot in diesem Bereich kontinuierlich aus.

Die Bedeutung der Pflege nimmt in Zeiten des demografischen Wandels immer mehr zu. Besondere Situationen erfordern deshalb besondere Lösungswege:
Das Finanzamt Gelnhausen unterstützt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter u.a. mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, Arbeiten im Home-Office und dem sensiblen Umgang mit der besonderen Lebenssituation bei der Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen. Auch Fachvorträge und Weiterbildungsmaßnahmen werden regelmäßig durchgeführt. Mit der Unterzeichnung der Charta der Pflege möchten wir dieses bereits gelebte Verständnis der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bekräftigen und mit qualifizierten Ansprechpartnern jederzeit eine präsente Anlaufstelle im Hause für die Betroffenen bieten.

Dr. Daniel Gentzik

Dienststellenleiter Finanzamt Gelnhausen

Pflegende Angehörige übernehmen eine besondere Verantwortung, die unsere Hochachtung verdient. Sie stehen oft vor sehr schwierigen Entscheidungen und einer ungeheuren Doppelbelastung. Wir als Arbeitgeber erkennen das an und geben im Rahmen unserer Möglichkeiten selbstverständlich Unterstützung. Das Wichtigste in dieser Notsituation ist die Botschaft, dass bei uns in der Firma keiner alleine gelassen wird. Denn das wertschätzende Miteinander leben wir und haben es auch in unserer Firmenphilosophie festgeschrieben.

Christian Simon

Inhaber und Geschäftsführer

Die Kinder sind groß und schon rückt die Pflege der Angehörigen in den Vordergrund. Wir sehen es als Aufgabe, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in dieser herausfordernden Lebensphase zu unterstützen.
Neben dem Verständnis für die persönliche Situation und Organisation der Arbeitszeiten beim Erbringen der Pflegeleistung möchten wir die Pflegenden beratend begleiten.
In Zusammenarbeit mit den betroffenen Kolleginnen und Kollegen werden Lösungen gefunden, die eine Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ermöglichen.

Cornelia Kozlowski

Oberamtsrätin, Geschäftsleiterin

Wir hessischen Apothekerinnen und Apotheker vor Ort sind immer nah am Menschen:

  • als moderner, fürsorglicher Arbeitgeber für unsere Mitarbeiter/innen
  • als kompetenter Heilberufler für alle Menschen, die sich uns anvertrauen, auch bei Unterstützung und Begleitung der Pflege.

Deshalb treten wir gerne der Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege bei.

Dr. Detlef Weidemann

Vorsitzender

Zur Sicherstellung einer qualitätsorientierten Patientenversorgung sind unsere ärztlichen und pflegenden Mitarbeiter unser wichtigster Baustein. In Zeiten des Fachkräftemangels wollen wir den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit geben Beruf und Pflege bedarfsgerecht zu vereinbaren. Die Charta „Beruf und Pflege vereinbaren“ unterzeichen wir, weil wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser Situation unterstützen und gemeinsam Lösungen finden wollen.

Ulrich Jung

Kaufmännischer Geschäftsführer

Setzen Sie ein Zeichen:
Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege haben schon viele Unternehmen und Organisationen unterzeichnet.

Lösungsansätze
kennenlernen

Erfahren Sie mehr
nach oben
Von flexibler Arbeitszeit bis zum Kompetenztraining –
es gibt viele in der Praxis erprobte Maßnahmen, um Beruf und Pflege zu vereinbaren.