Engagement zeigen & Mitglied werden

Die diesjährige Verleihung der Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege findet am 3. Dezember 2020 in Bad Nauheim statt.

Erfahren Sie mehr
nach oben
Klare Vorteile für alle:
Durch schnelles Finden eines tragfähigen Pflegearrangements, können Beschäftigte sich besser auf Ihre Berufstätigkeit konzentrieren.
Für den Arbeitgeber bedeutet dies ein niedrigeren Krankenstand, eine engere Bindung sowie die Stärkung des Images.

Erfahren,
worum es geht

Immer mehr Beschäftigte müssen sich um die Pflege von Angehörigen kümmern. Arbeitgeber können sie dabei unterstützen – und das Unternehmen oder die Organisation dadurch stärken.

Erfahren Sie mehr
„Beruf und Pflege vereinbaren – die hessische Initiative“ unterstützt insbesondere
kleine und mittlere Unternehmen sowie Organisationen dabei, Beruf und Pflege für ihre Beschäftigten besser vereinbar zu gestalten.

Sehen,
wie es geht

Lösungsorientiert und individuell sind die Angebote, mit denen Unternehmen und Organisationen ihre pflegenden Mitarbeiter unterstützen.

Erfahren Sie mehr

Gerade in unserem Dienstleistungssektor, wo es um Leistungen von Menschen für Menschen geht, ist die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf von herausragender Bedeutung. Dabei geht es in erster Linie darum, die Mitarbeitenden in allen Lebensbereichen zu unterstützen und die wichtige Ressource Mensch durch Begleitung, Beratung und Förderung zu sichern.

Dieter Bien

Geschäftsführer

Cofinpro ist die Summe unserer Mitarbeiter. Damit meinen wir nicht die Berufstitel unserer Berater. Es sind diese in jeder Hinsicht unterschiedlichen Menschen, die unser Team zu dem machen, was es ist: ein grandioses, heterogenes Ensemble, das sich gemeinsam zu den besten Projektergebnissen anspornt, durchhält und seine Erfolge am liebsten miteinander feiert. Verlässlich und familiär. Auf Augenhöhe, mit Rückgrat. Deshalb setzen wir uns unter anderem dafür ein, unsere Mitarbeiter mit pflegebedürftigen Angehörigen zu unterstützen und damit zu entlasten.

Frau Christine Martin

Vorstand

Menschen, die Verantwortung in der Familie übernehmen und gleichzeitig einem Beruf nachgehen, sind vor enorme Herausforderungen gestellt. Ihr Einsatz geht bis an die Belastungsgrenze, denn sie wollen in beiden Bereichen allen Anforderungen gerecht werden. Bereits seit vielen Jahren unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei, individuelle Lösungen zu finden. Familiengerechte Rahmenbedingungen und das Aufzeigen von konkreten Entlastungsangeboten spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Enttabuisierung des Pflegethemas. Mit der Unterzeichnung der Charta bestätigen wir die Fortführung und Weiterentwicklung dieses Engagements.

Priska Hinz

Hessische Staatsministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Unser Ziel ist eine Arbeitsatmosphäre des vertrauensvollen Miteinanders. Angstfreie Offenheit, gegenseitige Wertschätzung und Unterstützung tragen zu Identifikation mit der Arbeit und damit zu ihrer Qualität bei – und sind eine der wichtigsten Ressourcen für Gesundheit am Arbeitsplatz. Die Pflege von Angehörigen ist eine Situation, in der Betroffene bei uns Verständnis und Unterstützung in diesem Sinne erfahren können.

Dr. Frank Starke

Fachleiter Gesundheit und Biologie

In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger an die ältere Generation zu denken und diese einzubinden. Fast jede/r ist betroffen und hat in seiner Familie ein/e Pflegebedürftige/n zu betreuen und versorgen. Oft benötigen die Angehörigen dazu Verständnis des Arbeitgebers, sei es in Form eines offenen Ohrs oder kurzfristigen Urlaubs, um eine weitere Betreuung zu organisieren oder zu Ämtern zu laufen. Uns ist es ein großes Anliegen, mit unseren Angestellten ein gutes Arbeitsklima zu schaffen und zu halten und sich gegenseitig zu unterstützen. Wir leben die Initiative „Beruf und Pflege vereinbaren“ bereits in unserem Unternehmen und möchten dies über den Beitritt deutlich zum Ausdruck bringen.

Volker Hofmeister-Pioro

Geschäftsführer

Wir unterzeichnen die Charta, weil wir uns in Sachen Pflege sehr gut auskennen und eben deshalb unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermutigen und unterstützen wollen, wenn sie zuhause ihre Eltern pflegen. Alt werden soll damit wundervoll und heimatnah möglich gemacht werden.

Martin Menger

Geschäftsführer

Das Amtsgericht Bad Hersfeld erkennt den zunehmenden Bedarf, sich der Mitarbeiter/innen anzunehmen und sie zu unterstützen, die Familienangehörige pflegen und damit dazu beitragen, dass ihnen nahe stehende Angehörige in Würde alt werden können. Als Direktorin der Behörde möchte ich mit der Unterzeichnung der Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege und der damit verbundenen Selbstverpflichtung ein Zeichen setzen und die betroffenen Mitarbeiter/innen für ihren bewundernswerten persönlichen Einsatz mit den mir möglichen Mitteln und geeigneten Maßnahmen unterstützen.

Michaela Kilian-Bock

Direktorin des Amtsgerichts

Setzen Sie ein Zeichen:
Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege haben schon viele Unternehmen und Organisationen unterzeichnet.

Lösungsansätze
kennenlernen

Erfahren Sie mehr
nach oben
Von flexibler Arbeitszeit bis zum Kompetenztraining –
es gibt viele in der Praxis erprobte Maßnahmen, um Beruf und Pflege zu vereinbaren.