Engagement zeigen & Mitglied werden

Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird am 31. Oktober 2024 im Haus der Wirtschaft Frankfurt feierlich an trendbewusste Organisationen und Unternehmen verliehen. Werden Sie Mitglied und setzen Sie ein Zeichen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflege!

Erfahren Sie mehr
nach oben
Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird jährlich feierlich an hessische Unternehmen überreicht, die sich zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Pflege bekennen möchten. Treten auch Sie bei und profitieren Sie von den zahlreichten Angeboten der hessischen Initiative!

Charta-Verleihung 2023

10 Jahre Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in Hessen: Sozialminister Kai Klose gratuliert zum Jubiläum und begrüßt 13 neue Mitglieder

Erfahren Sie mehr
Charta-Verleihung 2023
Klare Vorteile für alle:
Durch schnelles Finden eines tragfähigen Pflegearrangements, können Beschäftigte sich besser auf Ihre Berufstätigkeit konzentrieren.
Für den Arbeitgeber bedeutet dies ein niedrigeren Krankenstand, eine engere Bindung sowie die Stärkung des Images.

Erfahren,
worum es geht

Immer mehr Beschäftigte müssen sich um die Pflege von Angehörigen kümmern. Arbeitgeber können sie dabei unterstützen – und das Unternehmen oder die Organisation dadurch stärken.

Erfahren Sie mehr
„Beruf und Pflege vereinbaren – die hessische Initiative“ unterstützt insbesondere
kleine und mittlere Unternehmen sowie Organisationen dabei, Beruf und Pflege für ihre Beschäftigten besser vereinbar zu gestalten.

Sehen,
wie es geht

Lösungsorientiert und individuell sind die Angebote, mit denen Unternehmen und Organisationen ihre pflegenden Mitarbeiter unterstützen.

Erfahren Sie mehr

Es ist uns als familiengeführtes Unternehmen sehr wichtig, das Thema „Beruf und Pflege vereinbaren“ unserem relativ jungen Mitarbeiter-Team nahe zu bringen. Durch unsere Unterschrift unter der Charta wollen wir unsere Wertschätzung und Rücksichtnahme für persönliches Engagement bei Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger zum Ausdruck bringen.

Anne Weber und Jürgen Weber

Geschäftsführerin und Geschäftsinhaber

Die Förderung von Vereinbarkeit von Beruf und Pflege ist fester Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Mit der Unterzeichnung der Charta und der damit verbundenen Selbstverpflichtung wollen wir zeigen, dass wir die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihren bewundernswerten Einsatz mit den uns möglichen Mitteln unterstützen und ihnen die Anerkennung geben, die sie verdienen.

Andreas Weiß

Direktor des Amtgerichts

Die Zertifizierung und Re-Zertifizierung des Gütesiegels ‚Familienfreundlicher Arbeitgeber‘ hat in meiner Dienststelle gezeigt, wie wichtig es meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist, Unterstützung und Wertschätzung in der Pflegesituation zu erfahren. Die demografische Entwicklung lässt für die Zukunft erwarten, dass immer mehr Beschäftigte mit Pflege im familiären Umfeld konfrontiert werden. Unser Ziel ist es, diese Kolleginnen und Kollegen weiter dabei zu unterstützen, Beruf und Pflege zu vereinbaren.

r. Anja Benecke-Daub

Finanzamtvorsteherin

Der Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) unterzeichnet die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in Hessen, da die Unterstützung von Mitarbeitern mit pflegebedürftigen Angehörigen als eine wichtige Voraussetzung für eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbeziehung verstanden wird. Der vdek unterstützt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in dieser Hinsicht. Dabei werden individuelle Lösungen gefunden, die den Interessen der Pflegenden, ihrer pflegebedürftigen Angehörigen und dem Verband als Arbeitgeber gerecht werden. Dafür setzt sich der vdek auch in Hessen ein.

Claudia Ackermann

Leiterin der Landesvertretung

Wer einen Angehörigen pflegt, leistet einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Mit der Unterzeichnung der Charta kommen wir als Unternehmen und Arbeitgeber unsererseits unserer gesellschaftlichen Verantwortung nach und unterstützen unsere Mitarbeitenden mit einer anerkennenden und wertschätzenden Personalpolitik sowie modernen Arbeitszeitmodellen.

Matthias Voss

Geschäftsführer

Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege ist uns ein besonderes Anliegen, dessen wir uns als familienfreundlicher und verantwortungsbewusster öffentlicher Arbeitgeber sehr bewusst sind.
Wir bieten Arbeitsbedingungen, die es unseren Beschäftigten ermöglichen, sich neben der beruflichen Tätigkeit um pflegebedürftige Angehörige zu kümmern. Mit der Unterzeichnung der Charta stellen wir uns dieser wichtigen gesellschaftlichen Herausforderung.

Erich Fischer

Präsident des Amtsgerichts Frankfurt am Main

Die Kinder sind groß und schon rückt die Pflege der Angehörigen in den Vordergrund. Wir sehen es als Aufgabe, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in dieser herausfordernden Lebensphase zu unterstützen.
Neben dem Verständnis für die persönliche Situation und Organisation der Arbeitszeiten beim Erbringen der Pflegeleistung möchten wir die Pflegenden beratend begleiten.
In Zusammenarbeit mit den betroffenen Kolleginnen und Kollegen werden Lösungen gefunden, die eine Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ermöglichen.

Cornelia Kozlowski

Oberamtsrätin, Geschäftsleiterin

Setzen Sie ein Zeichen:
Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege haben schon viele Unternehmen und Organisationen unterzeichnet.

Lösungsansätze
kennenlernen

Erfahren Sie mehr
nach oben
Von flexibler Arbeitszeit bis zum Kompetenztraining –
es gibt viele in der Praxis erprobte Maßnahmen, um Beruf und Pflege zu vereinbaren.