Engagement zeigen & Mitglied werden

Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird am 27. Oktober 2021 erneut feierlich durch den hessischen Sozialminister Kai Klose verliehen. Melden Sie sich an und profitieren Sie von den vielzähligen Angeboten der hessischen Initiative!

Erfahren Sie mehr
nach oben
Klare Vorteile für alle:
Durch schnelles Finden eines tragfähigen Pflegearrangements, können Beschäftigte sich besser auf Ihre Berufstätigkeit konzentrieren.
Für den Arbeitgeber bedeutet dies ein niedrigeren Krankenstand, eine engere Bindung sowie die Stärkung des Images.

Erfahren,
worum es geht

Immer mehr Beschäftigte müssen sich um die Pflege von Angehörigen kümmern. Arbeitgeber können sie dabei unterstützen – und das Unternehmen oder die Organisation dadurch stärken.

Erfahren Sie mehr
„Beruf und Pflege vereinbaren – die hessische Initiative“ unterstützt insbesondere
kleine und mittlere Unternehmen sowie Organisationen dabei, Beruf und Pflege für ihre Beschäftigten besser vereinbar zu gestalten.

Sehen,
wie es geht

Lösungsorientiert und individuell sind die Angebote, mit denen Unternehmen und Organisationen ihre pflegenden Mitarbeiter unterstützen.

Erfahren Sie mehr

Wir haben generell ein großes Interesse an einer langfristigen und fruchtbaren Zusammenarbeit mit allen MitarbeiternInnen. Besonders wichtig sind uns in diesem Zusammenhang individuelle Förderung, Forderung und Wertschätzung des Einzelnen. Hierzu gehört auch, dass wir uns über die private Lebenssituation des/der Mitarbeiters/in Gedanken machen und uns auf alle möglichen Konstellationen vorbereiten.

Martin Baier

Geschäftsführender Gesellschafter

Jeder von uns kann sich plötzlich in der Situation befinden, sich um die Pflege eines Angehörigen kümmern zu müssen. Wir möchten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin bestärken, sich Zeit für die Pflege zu nehmen. Wer diese Herausforderung annimmt, wird von uns individuell unterstützt. Gemeinsam werden wir eine Lösung finden, Pflege und Beruf unter einen Hut zu bringen. Einige Pflegesituationen haben wir bereits gut bewältigt und flexibel reagiert, jedoch sind wir gerne bereit, uns zu verbessern und weitere Möglichkeiten dazuzulernen.

Christel Sprößler

Bürgermeisterin

Wir sehen ganz klar die Notwendigkeit, die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in unserem Unternehmen zu unterstützen. Denn immer häufiger zeigt sich, dass für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Pflege ihrer Angehörigen ein wesentliches Bedürfnis ist. Viele benötigen Hilfestellungen, um dieser Herausforderung gerecht zu werden.

Martina Bogner

Leiterin HR Actemium

In einer Pflegesituation möchten wir unseren pflegenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Arbeitgeber im Rahmen unserer Möglichkeiten Unterstützung geben und für die Übernahme dieser besonderen Verantwortung Wertschätzung, Respekt und Anerkennung fördern. Dies ist für uns Teil einer bereits seit Langem gelebten Kultur der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Thomas Hesse

Finanzamtvorsteher

Wir hessischen Apothekerinnen und Apotheker vor Ort sind immer nah am Menschen:

  • als moderner, fürsorglicher Arbeitgeber für unsere Mitarbeiter/innen
  • als kompetenter Heilberufler für alle Menschen, die sich uns anvertrauen, auch bei Unterstützung und Begleitung der Pflege.

Deshalb treten wir gerne der Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege bei.

Dr. Detlef Weidemann

Vorsitzender

Die Zertifizierung und Re-Zertifizierung des Gütesiegels ‚Familienfreundlicher Arbeitgeber‘ hat in meiner Dienststelle gezeigt, wie wichtig es meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist, Unterstützung und Wertschätzung in der Pflegesituation zu erfahren. Die demografische Entwicklung lässt für die Zukunft erwarten, dass immer mehr Beschäftigte mit Pflege im familiären Umfeld konfrontiert werden. Unser Ziel ist es, diese Kolleginnen und Kollegen weiter dabei zu unterstützen, Beruf und Pflege zu vereinbaren.

r. Anja Benecke-Daub

Finanzamtvorsteherin

Arbeitsleben oder Familienleben? Beides versuchen wir bei REWE durch passgenaue Lösungen zu vereinbaren, die sowohl die Bedürfnisse der Beschäftigten als auch die Möglichkeiten des Unternehmens berücksichtigen.

Patrick Schönweitz

HR Experte

Setzen Sie ein Zeichen:
Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege haben schon viele Unternehmen und Organisationen unterzeichnet.

Lösungsansätze
kennenlernen

Erfahren Sie mehr
nach oben
Von flexibler Arbeitszeit bis zum Kompetenztraining –
es gibt viele in der Praxis erprobte Maßnahmen, um Beruf und Pflege zu vereinbaren.